» studio kønig - brain «

.brain

Im Rahmen des Hackathon #wirvsvirus haben wir in 48 sehr nervenaufreibenden, spannenden und stressigen Stunden .brain entwickelt.

» Brain Devpost « » #wirvsvirus «

Wussten Sie, dass Fernunterricht mit digtalen Mitteln zwar möglich ist, aber die Anbieter von Wissen und die Wissenssuchenden schlecht vernetzt sind? Alleine in Deutschland haben wir über 14.5 Mio. Schüler:innen, Student:innen, Lehrer:innen und Dozent:innen. Aus diesem Grund wollen wir mit .brain ein Portal bieten, welches die Nachfrage sowie das Angebot an Wissensvermittlung in dieser Zielgruppe zusammenführen soll.

Im Gegensatz zu anderen Alternativen, sind wir darauf konzentriert einfach und schnell Kontakte herzustellen. Im Wesentlichen sind wir das Ebay für Wissensaustausch und unsere Vision ist es, Wege zu digital vermitteltem Wissen drastisch zu kürzen. Covid-19 kann unseren Wissensdurst nicht bremsen!

Die Gestaltung und Logik von .brain ist inspiriert von dem menschlichen Gehirn. Attraktive Farbgebung und intuitive Interaktion standen bei der Gestaltung im Mittelpunkt. Die Formen und Farben der .brain Applikation sind durch neurowissenschaftliche Analyseverefahren inspiriert (Magnetresonanztomographie-Bildanalyse).

Das Portal .brain soll effizient Wissenssuchende (Brains) und Wissensvermittler (Super-Brains) zusammenbringen. Zentral ist, dass die Rollen Brain und Super-Brain fluide sind. Die User können sowohl das eine, als auch das andere sein - je nach Schwerpunkt. So kann ein Schüler Nachhilfe in Mathematik suchen und gleichzeitig Nachhilfe in Spanisch anbieten.